Familienausflug am Starnberger See
Jocher Höhenweg und Felsenweg
mehr

Jocher Höhenweg und Felsenweg

Wanderung, Wandern/Berge | Schwierigkeit: leicht

Die Rundtour von Altjoch führt beim Hinweg über Forstwege und zurück auf dem malerischen Felsenweg hoch über dem Kochelsee mit tollem Ausblick.

Tourdaten

  • Ausgangspunkt: Parkplatz beim Walchenseekraftwerk oder Parkplatz Kesselberg
  • Endpunkt: Parkplatz beim Walchenseekraftwerk oder Parkplatz Kesselberg
  • Schwierigkeit:leicht
  • Strecke:8.005174357 km
  • Dauer:2:30 h
  • Aufstieg:295 hm
  • Abstieg:295 hm

Beste Jahreszeit

Jan
Feb
Mär
Apr
Mai
Jun
Jul
Aug
Sep
Okt
Nov
Dez

Die Rundtour beginnt in im Kochler Ortsteil Altjoch am Walchenseekraftwerk und folgt der Beschilderung zum See. Nachdem man die kleine Brücke links überquert hat, folgt man dem Forstweg hoch in den Wald. Nach einem kurzen, steilen Anstieg kann man sich auf dem schattigen Waldweg etwas erholen. Nun geht es weiter an einem Bachlauf, bis man zu einer Bank kommt. Hier folgt man der Beschilderung Richtung Schlehdorf und in den kleinen Serpentinen, die wieder hinunter zum Kochelsee führen, lässt man den Blick über das Loisach-Kochelsee-Moor, den Kochelsee und die Berge schweifen. Am Kochelsee angekommen hält man sich rechts und folgt dem schattigen Pfad am Wasser entlang. Nun befindet man sich auf dem Felsenweg, der nach einem kurzen Anstieg und ein paar angelegten Stufen auch einige Plätze zum Rasten mit schöner Aussicht bereithält. Nachdem man der Route auf dem Felsenweg weiter gefolgt ist, kann man auch noch einen kleinen Abstecher zum See machen, bevor man zum Ausgangspunkt zurückkehrt.

Hinweis: Der Felsenweg ist im Winter nicht begehbar.

Felsenweg am Kochelsee, © Tölzer Land Tourismus
Walchenseekraftwerk am Kochelsee, © Tourist Information Kochel a. See

Wegbeschreibung

Die Rundtour beginnt in im Kochler Ortsteil Altjoch am Walchenseekraftwerk und folgt der Beschilderung zum See. Nachdem man die kleine Brücke links überquert hat, folgt man dem Forstweg hoch in den Wald. Nach einem kurzen, steilen Anstieg kann man sich auf dem schattigen Waldweg etwas erholen. Nun geht es weiter an einem Bachlauf, bis man zu einer Bank kommt. Hier folgt man der Beschilderung Richtung Schlehdorf und in den kleinen Serpentinen, die wieder hinunter zum Kochelsee führen, lässt man den Blick über das Loisach-Kochelsee-Moor, den Kochelsee und die Berge schweifen. Am Kochelsee angekommen hält man sich rechts und folgt dem schattigen Pfad am Wasser entlang. Nun befindet man sich auf dem Felsenweg, der nach einem kurzen Anstieg und ein paar angelegten Stufen auch einige Plätze zum Rasten mit schöner Aussicht bereithält. Nachdem man der Route auf dem Felsenweg weiter gefolgt ist, kann man auch noch einen kleinen Abstecher zum See machen, bevor man zum Ausgangspunkt zurückkehrt.

Hinweis: Der Felsenweg ist im Winter nicht begehbar.

Anfahrt, Parken, ÖPNV

Anfahrt

Über die A 95 München - Garmisch-Partenkirchen, Ausfahrt Kochel a. See. Von dort sind es noch 9 km nach Kochel a. See. Von dort der B11 durch den Ort Richtung Walchensee folgen. Vor der Kesselbergstraße rechts nach Altjoch abbiegen. Direkt hinter der Abbiegung oder besser weiter am Walchenseekraftwerk gibt es Parkplätze.

Parken

Parkplatz am Walchenseekraftwerk oder am Abzweig B11/Altjoch

Öffentliche Verkehrsmittel

Mit der DB Werdenfels-Bahn stündlich ab München über Tutzing nach Kochel a. See (Endstation).

Die Anreise ist ebenso mit den roten DB Oberbayern-Bussen (RVO) ist von Garmisch-Partenkirchen, Mittenwald, Murnau a. Staffelsee und Bad-Tölz problemlos möglich. Mit dem Bus der Linie 9608 Kochel a. See - Garmisch-Partenkirchen geht es Richtung Walchensee, Haltestelle "Altjoch". Von dort sind es noch ca. 20 min. zu Fuß zum Startpunkt.

Sicherheitshinweis & Ausrüstung

Sicherheitshinweise

Der Felsenweg ist im Winter nicht begehbar.

Ausrüstung

Feste Wander- bzw. Bergschuhe mit guter Profilsohle, Wechselwäsche, eventuell kleine Brotzeit für den Gipfel, ausreichend Getränke für unterwegs , Wind-, Sonnen- und Regenschutz empfohlen